10 Bauernrad

2005 haben die Erlanger Stadtwerke das im Jahr 1992 aufgegebene Bauernrad mit Hilfe des Wasserwirtschaftsamt Nürnberg wieder neu errichtet und in den „Naturerlebnispfad Erlangen/Möhrendorf“ integriert. Über das gut erhaltene Grabensystem speist das Rad ein Feuchtbiotop und die Stadelbauergruben können mit Frischwasser versorgt werden.

Als südlichstes Wasserschöpfrad in der Möhrendorfer Flur gehörte es zu „Kalten Oberndorf“ und ist das einzige was von dem im 18. Jahrhundert aufgegebenen Weiler zwischen Oberndorf und Alterlangen übrig geblieben ist.

Radherr: Erlanger Stadtwerke | Betreiber: Erlanger Stadwerke

Standort 10: Südlichstes Wasserrad der Wasserradgemeinschaft am linken Regnitzufer, Station 10/1 Naturerlebnispfad Erlangen/Möhrendorf