06 Schlossangerrad

Das Schlossangerrad wurde 1856 nach dem Bau des Ludwigskanals errichtet. Da das Weidackerrad und das Wegrad damals je 12 Kümpfe "abgaben", konnte das Schlossangerrad die angrenzenden Wiesen mit 24 Kümpfen bewässern. 2011 übernahm der Möhrendorfer Ortsverband "Bündnis 90/Die Grünen" die Patenschaft von der Gemeinde Möhrendorf.

Wassergräben sind heute noch erkennbar, allerdings mit Erde aufgefüllt. Auch einige Meter Rohrleitung liegen noch im Boden, werden aber nicht mehr genutzt, sodass das geschöpfte Wasser über einen Schacht wieder in die Regnitz zurück fließt.

Da das Wasserrad an dem der Strömung abgewandten Ufer der Regnitz liegt, werden jedes Jahr Flügelbretter ins Flussbett gesetzt, um dem Rad ausreichend Wasser zuzuführen.

 Radherr: Wilfried Funke | Betreiber: Patenschaft Grünes Forum Möhrendorf

Standort 6: Westliches Regnitzufer, kurz vor Oberndorf (von Möhrendorf aus kommend).